Veranstaltungen

Im Rahmen der Landesgartenschau in Würzburg gestalte ich zwei kleine Ausstellungen mit den Themen „Ikebana und seine Gefäße“ und „Faszination wabi- sabi“ im Siebold-Museum in Würzburg.

 

15.April bis 15. Oktober 2018
(während der Landesgartenschau)

Ikebana und seine Gefäße

Ikebana-Gefäß

Ikebana – „Lebende Blume“ – ist die faszinierende Kunst des Blumenarrangierens, deren Ziel es ist, Ruhe, Ausgeglichenheit und geistige Konzentration zu finden.
Die Versenkung in dieses Tun entstammt einer starken Sehnsucht des Menschen nach Schönheit und Naturverbundenheit. Im Ikebana drückt sich so etwas wie Selbstdisziplin aus, eine gewisse Demut, eine Art Schönheitsbewußtsein und das Wissen um etwas, das größer ist als man selbst.

Von Mai bis September kann man jeweils am
1. Freitag des Monats um 18.00 Uhr
(4. Mai, 1. Juni, 6. Juli, 3. August, 7. September)
Ikebana-Vorführungen (Eintritt frei) beiwohnen.

Ikebana-Lehrerinnen und Meisterinnen der Gruppe „Mukashi“ werden pro Vorführung zwei bis drei Arrangements im Stil ihrer Schule (Sogetsu, Ikenobo, Kiku) arbeiten, Hintergründe erläutern und Fragen beantworten.

Faszination wabi-sabi

wabi-sabi

„Wenn ein Gegenstand oder ein künstlerischer Ausdruck in uns die Empfindung einer stillen Wehmut gepaart mit einer spirituellen Sehnsucht hervorrufen kann, dann kann man sagen, dass dieses Objekt wabi-sabi  ist.“ (Juniper)

Wabi-sabi lenkt den Blick auf die Schönheit des Unvollendeten, Flüchtigen, Ge- und Verbrauchten. Das Angerührtsein vom Schönen im Werden und Vergehen von Allem kann uns vom Diktat der Moden befreien, denn wabi-sabi wirkt in allen unseren Lebensbereichen wie z.B. Architektur, Malerei, Erziehung, Zeitgestaltung…

Weiter Veranstltungen im Siebold-Museum können Sie folgendem Faltblatt entnehmen.

Haben Sie noch Fragen? Dann melden Sie sich einfach!